Wiener Parks im Frühling - eine Brücke im Setagayapark

Alle Parks in Wien – die große Übersicht nach Bezirken & Größe

Draußen strahlt die Sonne, Kirschblüten blühen und die Temperaturen steigen – es ist Frühling in Wien. Endlich wird die dicke Wintergarderobe ein für alle Mal in den Schrank gesperrt und wir verbringen wieder Zeit im Freien. Wien bietet insgesamt fast 230 Parks und Grünanlagen, in denen du mit Freunden dem Vogelgezwitscher lauschen und entspannen kannst. Um dir die Auswahl zu erleichtern, stellen wir die schönsten Parks Wiens vor und haben alle anderen in unserer großen Übersicht nach Bezirken mit Anfahrt, Anbindung an die Wiener Linien und Größe gesammelt.

Crime Runners ist Wiens Anlaufstelle für Abenteuer- und Rätselfans. In unseren drei Escape Rooms helft ihr unserem Operator, dunkle Machenschaften aufzudeckenund die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren. Ihr findet unser Room Escape in Wien fußläufig vom Schottentor. Weitere Tipps für den Frühling in Wien findet ihr in unserem Wien Tipps Magazin.

Crime-Runners-Banner

Parks in Wien für den Frühling und Sommer – unsere Top 5

Wien vereint über 23 Bezirke hinweg fast 230 Parks. Fast ein Jahr Zeit wäre also nötig, um jedem Park einen Tag zu schenken. Wir haben unsere Ohren aufgesperrt, Wiener und Wienerinnen nach ihren Favoriten befragt und daraus unsere persönlichen Top 5 Parks in Wien festgelegt.

Der Stadtpark – relaxen rund um die Uhr

Ein Klassiker unter den Wiener Parks ist der Stadtpark, der zentral zwischen 1. und 3. Bezirk liegt. 65.000 Quadratmeter laden dazu ein, sich mit Freunden zusammen zu setzen und, umgeben von strahlendem Grün, gemeinsam die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Andere nutzen den Stadtpark, um dort zu picknicken, auf ihrer Gitarre zu spielen oder spazieren zu gehen. Im Sommer sammeln sich Yogagruppen dort, an denen du kostenlos teilnehmen kannst.

Manch einer wird sich auch noch an die Menschenmassen mit Smart Phones erinnern, die den Stadtpark 2016 kurzzeitig zur Pokémon Arena umfunktioniert haben, bis der kurze Trend wieder abgeebbt ist.

Durch den Stadtpark fließt der Wienfluss, der im Park selbst auf zwei Brücken überquert werden kann. Für den Fall, dass es einem heiß werden sollte, wurden im Stadtpark Trinkwasserbrunnen errichtet. Wer möchte, kann sich auch eine Wiener Melange im prachtvollen Kursalon bestellen oder an fahrenden Ständen eindecken. Die Anlage hat 24 Stunden am Tag geöffnet, du erreichst sie am besten über die namensgebende U4-Station Stadtpark, vom S-Bahnhof Landstraße oder der U3-Station Stubentor.

Der Segataya Park bringt Japan-Flair nach Wien

Der Segataya Park erinnert an buddhistische Idyllen aus japanischen Filmen. Das leise Rauschen der Wasserfälle und Quellen schenken dem Park Ruhe. Im Schatten der Kirschbäume atmet ihr den Duft exotischer Kräuter ein.

1992 wurde der Segataya Park als Symbol des Freundschafts- und Kulturabkommens zwischen dem 19. Bezirk und Segataya – einem Stadtteil Tokyos – fertiggestellt. Designt wurde das kleine Paradies von Gartengestalter Ken Nakajima.

Die Grünanlage ist ab 31. März täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und am besten über einen kurzen Spaziergang von der U4-Station Bahnhof Heiligenstadt zu erreichen. Noch schneller erreicht ihr ihn mit den Linien 37 oder D von den Stationen Barawitzkagasse und Heiligenstädter Straße / Gunoldstraße.

Der Belvederegarten – ein königlicher Frühlingsspaziergang

Zu ausgedehnten Spaziergängen lädt der Garten des Belvedere Schlosses im 3. Bezirk ein. Wo früher Maria Theresia und Prinz Eugen verweilten, schlendert heute jedermann durch die Innenhöfe und wird von der Kunst des Gartenbaus beeindruckt.

Der Park vereint gleich mehrere Gärten in sich: den Alpengarten, den Kammergarten und den Gastgarten. Die 300 Jahre alte Parkanlage imponiert mit stilvollen Architekturbauten und kunstvollen Wasserspielen im französischen Stil – wie ein kleines Versailles in Wien.

Im Frühling ist der Garten von 06.30 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Am schnellsten erreicht man den Schlossgarten von der U1-Station Taubstummengasse oder der U1/U2/U4-Station Karlsplatz. Auch die Linie D hält dort – an der namensgebenden Station Schloss Belvedere. Mit der S-Bahn reist du am einfachsten über die Station Quartier Belvedere an.

Der Türkenschanzpark: zwischen seichten Hügeln und raschelnden Blättern

Auf rund 150.000 Quadratmetern kannst du dich im Türkenschanzpark austoben. Die Parkanlage liegt etwas außerhalb im 18. Bezirk Währing. Die großen Grünflächen laden zu ausgedehnten Picknicken oder Brettspielnachmittagen mit Freunden ein. Die Größe, Ballsportanlagen und ein Skatepark geben dem Park Raum für Skater, Sportler und Joggen in der Natur.

Mitten im Park befindet sich der Aussichtsturm Paulinenwarte, welcher an Wochenenden geöffnet hat. Von oben herrscht hier eine wunderschöne Aussicht, die über die Weiten der Anlagehinausgeht. Teiche, an deren Ufern man die Seele baumeln lassen kann, runden das Bild der Idylle in der Stadt ab.

Am besten erreicht man die Anlage per S-Bahn, vom Bahnhof Wien Krottenbachstraße oder mit dem 40A vom Schottentor bis zur Station Dänenstraße – gleich bei der BOKU.

Die Steinhofgründe – das Idyll am Bergeshang

420.000 Quadratmeter umfasst die Anlage der Steinhofgründe im 14. Bezirk. Wanderwege und großzügige Flächen machen die Steinhofgründe zum idealen Park für die, die viel Platz für sich möchten und gerne in Ruhe spazieren gehen. Die Größe des Parks eignet sich sowohlfür jede Art von Teamsport, als auch zum Entspannen.

In der Mittagshitze findet man unter den alten Obstbäumen ein schattiges Plätzchen, während man am Berg den Ausblick von Steinbänken über Wien genießt. Über Naturpfade kannst du dir von der imposanten Größe des Parks einen Eindruck verschaffen.

Zu erreichen ist die Parkanlage am besten über den Bahnhof Wien Hütteldorf oder mit der U3 bis Ottakring und dann weiter mit dem 46A bis Wilhelminenberg / Feuerwache am Steinhof. Wer bergige Strecken mag, fährt mit dem Fahrrad und Routenapp.

Ein Tagesausflug in die Lobau

Wenn man vom Wiener Dschungel hört, denkt man in erster Linie an den Häuserdschungel der Stadt. Am Rande Wiens, im 22. Bezirk verbirgt sich jedoch ein wahrhaft urwaldähnliches Idyll – die Lobau.

Die 2.300 Hektar große Naturoase ist nicht nur Erholungsort für Großstadt-Eskapisten, sondern auch Schutzgebiet für hunderte Pflanzen und Tiere. Die Lobau ist Teil des seit 1997 bestehenden Nationalparks Donau-Auen, welcher eine der letzten übrig gebliebenen Au-Landschaften Europas schützt. Im Jahre 1809 verlor Napoleon hier seine erste Schlacht, heute wird der „Wasserwald“ vor allem von Wienern gern als Erholungsort abseits des Großstadt-Trubels genutzt.

Das Bild der Lobau prägen grüne Flächen, unberührte Haine und Schilfgürtel an den Ufern, bewohnt von Rohrsängern und Sumpfschildkröten. Für Naturliebhaber wurde ein Netz von Wanderwegen quer durch die Aulandschaft ausgeschildert. Falls du die Lobau lieber auf Wasserwegen erkunden möchtest, legen wir dir eine Bootstour nahe. Von Mai bis Oktober kannst du täglich mit dem NationalparkBoot direkt aus der Stadt in die Lobau fahren. Die Dauer der Exkursion beträgt vier bis fünf Stunden, Treffpunkt ist täglich um 9.00 Uhr bei der Anlegestelle Salztorbrücke. Die Kosten für die Bootsfahrt betragen 12 € regulär, sowie 6 € für Kinder ab 6 Jahren. Die Fahrt inkludiert eine einstündige Wanderung in die Wälder der Auen und endet wieder in der Stadt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichst du die Lobau via der Buslinie 92B bis zur Station Raffineriestraße und der Linie 93A bis zur Naufahrtbrücke. Mit dem PKW erreichst du die Lobau über die A22/23 bis zur Abfahrt Lobau und weiter auf der Raffineriestraße bis zum Zugang Ölhafen oder du nimmst die Abfahrt Stadlau auf der A23, um zum Zugang Saltenstraße zu gelangen.

Alle Parks in der Innenstadt und den inneren Bezirken

Wiens Reichtum für Freizeitaktivitäten zeigt sich in der kaum zu erfassenden Masse seiner Parks und Grünanlagen. In den Bezirken eins bis neun sind es 90. Mehr Freizeitideen für Wien wie die besten Bars der Stadt, Ideen für den Polterabend oder besondere Schnitzeljagden in Wien findest du bei uns in den Wien Tipps oder kommst uns direkt am Schottentor besuchen. Crime Runners ist das #1 Room Escape in Wien.

13 Parks im 1. Bezirk

Die Innere Stadt hat einige wunderschöne Parks zu bieten, unser Favorit ist und bleibt der Burggarten. Bei schönem Wetter finden sich hier Menschengruppen jeden Alters, um unter blauem Himmel zu träumen. Der Park liegt zentral beim Heldenplatz und hat sein eigenes Kaffee.

ParkStationGröße
BeethovenparkSchwarzenbergplatzS
Grete-Rehor-ParkDr. Karl-Renner-RingS
HeldenplatzBurgringM
Hermann-Gmeiner-ParkBörseS
Maria-Theresien-ParkBurgringS
PaN-GartenHerrengasseS
RathausparkStadiongasse/ParlamentS
Rock-ParkSchottentorS
RudolfsparkRudolfsplatzS
Schiller-ParkBurgringS
Robert-Stolz-ParkBurgringS
StadtparkStadtparkM
VolksgartenVolksgartenM

8 Parks im 2. Bezirk

Die älteste, barocke Parkanlage Wiens, Trinkwasserbrunnen und weite Alleen – das ist der Augarten im 2. Bezirk. Kunstliebhaber können sich am französischen Stil erfreuen, auch Kaffeefreunde kommen nicht zu kurz. Die Alleen zwischen Bäumen laden zum Schlendern ein.

ParkStationGröße
AugartenTaborstraßeM
Max-Winter-ParkVorgartenstraßeS
OdeonparkNestroyplatzS
PraterPraterstern Bf/Messe-PraterL
Rudolf-Bednar-ParkVorgartenstraßeM
Venediger AuPraterstern BfM
WettsteinparkObere DonaustraßeM
Wolfgang-Kössner-ParkMesse-PraterS

13 Parks im 3. Bezirk

Der 3. Bezirk hat viel mehr als den Belvedere Park zu bieten. Frühling bedeutet Aufblühen, und wo kann man sich mehr von der Schönheit floraler Kompositionen überzeugen lassen, als im botanischen Garten beim Belvedere. Tauche ein ins breiteste Farbenspektrum, das die Parks in Wien zu bieten haben.

ParkStationGröße
Botanischer GartenRennwegS
ArenbergparkUngargasse/NeulinggasseS
BelvedereSchloss BelvedereL
St.Marxer FriedhofsparkLitfaßstraßeS
Joe-Zawinul-ParkBaumgasseS
Kardinal-Nagl-ParkKardinal-Nagl-PlatzS
Leon-Zelman-ParkKleistgasseS
ZiakparkKleistgasseS
ModenaparkUngargasseS
Robert-Hochner-ParkSt.Marx (Rennweg)S
RochusparkRochusgasseS
SchwarzenbergplatzAm HeumarktS
SchweizergartenFasangasseM

10 Parks im 4. Bezirk

Im 4. Bezirk empfehlen wir euch einen Tag im Alois-Drasche-Park zu verbringen. Die schmale Grünfläche liegt fußläufig vom Hauptbahnhof und ist doch frei von Verkehrsgeräuschen. Der Park zieht ein junges Publikum in einer (noch) für Wien günstigen Wohngegend an.

ParkStationGröße
Alois-Drasche-ParkHauptbahnhofS
Johannes-Diodato-ParkPaulanergasseS
ResselparkKarlsplatzS
Rosa-Mayreder-ParkKarlsplatzS
Girardi-ParkKarlsplatzS
EsperantoparkKarlsplatzS
Plan Quadrat-Park im HofPaulanergasseS
RubensparkJohann Strauß GasseS
Garten der franz. BotschaftGuthausstraßeS
Wilhelm-Neusser-ParkLeibenfrostgasseS

14 Parks im 5. Bezirk

Seine innere Mitte findet man in Margareten. Letzte Saison fanden bis September Yoga-Klassen im Bruno-Kreisky-Park statt. Doch auch ohne Yoga findet man in diesem Park Entspannung auf einer kleinen Grünfläche nahe der Innenstadt. Nebenan liegen die Stadtwildnis Gaudenzdorfer Gürtel und der Einsiedlerpark.

ParkStationGröße
Bruno-Kreisky-ParkMargaretengürtelS
BacherparkBacherplatzS
EinsiedlerparkEinsiedlerplatzS
Ernst-Arnold-ParkPilgramgasseS
Ernst-Lichtblau-ParkEinsiedlerplatzS
HerweghparkEichenstraßeS
HundsturmparkEinsiedlerplatzS
KlieberparkLaurenzgasseS
Leopold-Rister-ParkMatzleinsdorferplatzS
Rudolf-Sallinger-ParkZiegelofengasseS
ScheuparkLaurenzgasseS
Margaretner StadtwildnisLaurenzgasseS
Schütte-Lihotzky-ParkZiegelofengasseS
Willi-Frank-ParkPilgramgasseS

11 Parks im 6. Bezirk

Klein, aber fein – das trifft wohl auf alle Parks im 6. Bezirk zu. Welcher doch heraussticht, ist der Vinzenz-von-Paul-Park. Umsäumt von Altbauten, findest du entspannte Sitzkreise und raschelnde Laubbäume. Die kleine Oase ist wie gemacht für ruhige Gemüter, die einen Ort zum Lesen des nächsten Lieblingsromans suchen.

ParkStationGröße
Vinzenz-Von-Paul-ParkZieglergasseS
Alfred-Gründwald-ParkKettenbrückengasseS
EsterhazyparkNeubaugasseS
Franz-Schwarz-ParkMargaretengürtelS
Fritz-Imhoff-ParkGumpendorferstraßeS
Helene-Heppe-ParkPilgramgasseS
Hubert-Marischka-ParkBrückengasseS
LoquaiparkPilgramgasseS
Minna-Lachs-ParkMariahilfer GürtelS
Richard-Waldemar-ParkPilgramgasseS
Theresa-Sip-ParkBrückengasseS

8 Parks im 7. Bezirk

Im Trendbezirk Wiens lädt der Siebensternpark zum Eisessen ein. Auf den Sitzbänken – umgeben von Lavendelduft – lässt sich die Hektik des mit Bars, Läden und Restaurants gespickten Bezirks bei Mariahilfer Straße und Neubaugasse vergessen. Aus den Augen, aus dem Sinn.

ParkStationGröße
AndreasparkNeubaugasseS
Dorothea-Neff-ParkZieglerstraße/Westbahnstr.S
Emil-Maurer-PlatzUrban Loritz PlatzS
GutenbergparkVolkstheaterS
Josef-Strauss-ParkKaiserstraße/LerchenfelderS
Karl-Farkas-ParkKaiserstraßeS
SiebensternparkSiebensterngasseS
WeghuberparkAuerspergstraßeS

3 Parks im 8. Bezirk

Die Josefstadt gilt nicht umsonst als Betonwüste, aber auch dort finden sich immerhin drei Grünflächen. Wem Ruhe wichtig ist, dem empfehlen wir den Schönbornpark oder den Hamerlingpark. Ausreichend Tische eignen sich für Brettspiele oder man macht es sich im Grün bei den Spielplätzen gemütlich. Das Juwel des Hamerlingparks sind die Hängematten im Schatten der Bäume. Außerdem im 8.Bezirk findet sich der Tigerpark.

ParkStationGröße
HamerlingparkAlbertgasseS
SchönbornparkLaudongasseS
TigerparkAlbertgasseS

10 Parks im 9. Bezirk

Umzingelt von Uni, Billa und zahlreichen Cafés – das macht die Mischung aus Votiv- und Sigmund-Freud-Park aus. Sind die beiden Parks zwar nicht die stillsten, zeichnen sie sich durch großartige Erreichbarkeit, ein junges Publikum, Sonnenliegen und Flexibilität aus. Hier tummeln sich vor allem die Studenten aus der Hauptuniversität und Angestellte.

ParkStationGröße
Votiv- & Sigmund-Freud-ParkSchottentorM
Anne-Carlsson-ParkSpitalgasse/Währingerstr.S
Diana-Budisavljevic-ParkSeegasseS
Erwin-Ringel-ParkSchlickgasseS
Helene-Deutsch-ParkNussdorfer StraßeS
Jüd.-Friedhof-Park SeegasseSeegasseS
LichtentalerparkFranz-Josefs BahnhofS
LiechtensteinparkSeegasseM
OstarrichiparkLandesgerichtsstraßeS
Viktor-Frankl-ParkSkodagasse.,S

Alle Parks in den äußeren Bezirken 10 bis 23

In den äußeren Bezirken Wiens finden sich weitere 138 Parks. Pro Bezirk möchten wir euch jeweils einen Park ans Herz legen, der besonders aus der Liste heraussticht. Du findest alle unsrer Parkempfehlungen unten auf der Karte.

16 Parks im 10.Bezirk

Ein besonderes Juwel ist der über 800.000 Quadratmeter große Kurpark Oberlaa. Das Gelände des Parks zieren Pfade vorbei an Schwanenseen, von Blumenbeeten gesäumte Springbrunnen und der bunt bepflanzte Rosenberg. Unter Romantikern und Pärchen beliebt ist der Liebespark mit kunstvollen Sitzgelegenheiten. Im Südosten des Kurparks findest du außerdem den japanischen Takasaki Garten, welcher im Zuge der Internationalen Gartenschau errichtet wurde.

ParkStationGröße
ArthaberparkArthaberplatzS
GrundackerparkKurt-Tichy-GasseS
Hubert-Blamauer-ParkGrundäckergasseS
Helmut-Zilk-ParkWielandplatzS
HeuberggstättenparkSibeliusstraßeS
Johann-Benda-ParkOtto-Probst-PlatzM
Kurpark OberlaaKurpark NordeingangL
Laaer-WaldGrillgasseS
LaubeparkNeilreichgasseS
LöwygrubeGrillgasseL
PiratenspielplatzJohann-Friedl-GasseS
Volkspark LaaerbergAlaudagasseS
WaldmüllerparkEvangelischer FriedhofS
Spielplatz WasserturmWindtenstraßeS
WielandparkWielandplatzS
Erholungsgebiet WienerbergOtto-Probst-StraßeL

12 Parks im 11.Bezirk

Gesondert empfehlen möchten wir hier den Herderpark. Mittig strahlen Rosen in verschiedenen Farben, links und rechts säumen Bäume die bunt bepflanzten Wege beim Simmeringer Bahnhof im 11.Bezirk.

ParkStationGröße
BraunhuberparkLorystraßeS
Hans-Paulas-ParkKaiserebersdorf, ZinnergasseS
HaugerparkSimmeringS
HerderparkPolkorabplatzS
HyblerparkZippererstraßeS
Parkanlage KrötzergasseKrausegasseS
Parkanlage PretschgassePretschgasseS
Schloss Neugebäude- GartenHörtengasseS
SeeschlachtparkLindenbauergasseS
Parkanlage LeberbergLeberbergS
HofgartelLeberbergS
Wasserspielplatz LeberbergLeberbergS

10 Parks im 12.Bezirk

Eine kleine grüne Idylle im vorwiegend grauen Meidling ist die Marillenalm. Neben einem vielseitigen, großen Kinderspielplatz bietet der Park vor allem ein Schatten spendendes Blätterdach. Holzbänke unter den Baumkronen laden zum Verweilen im gedämpften Licht ein.

ParkStationGröße
Christine-Busta-ParkRuckergasse/TivoligasseS
HaydnparkSiebertgasseS
Hermann-Leopoldi-ParkNiederhofstraßeS
MarillenalmSchwenkgasseS
Miep-Gies-ParkTscherttegasseS
Stadtwildnis Gaudenzdorfer GürtelNiederhofstraßeS
SteinbauerparkHans-Madl-BerufsschuleS
Theodor-Körner-ParkSchedifkaplatzS
TheresienbadparkMeidling HauptstraßeS
Wilhelmsdorfer ParkAßmeiergasseS

11 Parks im 13.Bezirk

Neben der Gloriette im Schlosspark Schönbrunn lohnt sich ein Besuch des Lainzer Tiergarten besonders. Während einem Spaziergang trifft man auf Gesellen wie den Rothirsch oder Mufflons und Wildschweine. Den Weg durch den 2.450 Hektar großen Park krönt der Ausblick auf ganz Wien vom St. Veiter Tor.

ParkStationGröße
Andreas-Rett-ParkHermesstraße, SpeisingS
FurtwänglerparkHermesstraße, SpeisingS
Hackinger-SchlossparkSeuttergasseS
Hans-Moser-ParkHietzingS
HügelparkFichtnergasseS
Parkanlage KüniglbergStadlergasseS
Lainzer TiergartenSankt Veiter TorM
MaxingparkMontecuccoliplatzS
Roter BergGogolgasseS
Schlosspark SchönbrunnTirolergasseL
StreckerparkRohrbacherstraßeS

7 Parks im 14.Bezirk

Wild und romantisch wirkt der Dehnepark unweit der bekannten Steinhofgründe. Der im Stil englischer Landschaftsgärten errichtete Park ist bekannt für die unbenutzte neugotische Ruinenvilla. Die 5 Hektar Fläche beinhaltet außerdem den Dehnteich, seines Zeichens Heimat der Rotwangen-Schmuckschildkröte. Der Park liegt am Hang des Satzberges, gut begehbare Pfade führen durchs Grün.

ParkStationGröße
Baumgartner-Casino-ParkLinzer StraßeS
Baumschule MauerbachAnzengruberstraßeS
DehneparkWahlberggasseM
Eduard-Gurk-ParkCumberlandstraßeS
Gustav-Klimt-ParkSeckendorfstraßeS
HadikparkHietzingS
SteinhofgründeFeuerwache am SteinhofL

6 Parks im 15.Bezirk

Als englisches Gegenstück zum Schönbrunner Schlosspark wurde der Auer-Welsbach-Park errichtet. Grau-Pappeln schmücken die Grünfläche. Der Park bietet viel freie Fläche, Hundebesitzer können sich über eine 10.000 Quadratmeter große, ungezäunte Hundezone freuen.

ParkStationGröße
Auer-Welsbach-ParkSchönbrunnM
Denkmalpark TurnertempelGumpendorfer StraßeS
Ernestine-Diwisch-ParkRustengasseS
MärzparkBurggasse-StadthalleS
ReithofferparkSchweglerstraßeS
RohrauerparkPossingergasseS

1 Park im 16.Bezirk

Besonders in den warmen Monaten ist ein Besuch des Kongressparks ein Erlebnis. Kirschblüten strahlen in weiß und rosa, Parkbänke mit Tischen und schattige Plätze bieten sich für Picknick-Ausflüge und zum Sonnenbaden ein.

ParkStationGröße
KongressparkLiebknechtgasseM

5 Parks im 17.Bezirk

80 Hektar Fläche misst der Schwarzenbergpark, der an den Wienerwald anschließt. Einen Ausflug wert ist auch das Holländerdörfl im Inneren des Parks. Dieses unfasst 17 Holzbauten, eine davon aus der Anfangszeit des Parkgeländes im 17. Jahrhundert. Alleen führen durch die geschichtsträchtigen Haine, vorbei an Obelisken und Teichen bis zum Stadtrand.

ParkStationGröße
Alexander-L.-Holenia-ParkHimmelmutterwegS
Josef-Kaderka-ParkDornbacher StraßeS
LidlparkRichthausenstraßeS
PezzlparkElterleinplatzS
SchwarzenbergparkNeuwaldeggL

11 Parks im 18.Bezirk

Ruhige Stunden findest du am Gelände des Pötzleinsdorfer Schlossparks. Asphaltierte Wege führen durch die Wald- und Wiesenlandschaft. Beim Spaziergang durch den Park kreuzt du Wege mit griechischen Statuen und alten Tempeln.

ParkStationGröße
Albert-Dub-ParkTürkenschanzplatzS
Anton-Baumann-ParkMichelbeuern-AKHS
Joseph-Kainz-ParkGregor-Mendel-StraßeS
Leopold-Rosenmayr-ParkHerbeckstraßeS
Norbert-Liebermann-ParkAumannplatzS
Marie-E.-Eschenbach-ParkVinzenzgasseS
Pötzleinsdorfer SchlossparkPötzleinsdorfL
TürkenschanzparkTürkenschanzplatzL
Vilma-Degischer-ParkWähringer-Straße-VolksoperS
WähringerparkWähringerparkS
Währinger SchubertparkWähringer SchubertparkS

10 Parks im 19.Bezirk

Weiden und Eichen säumen deinen Weg durch den Heiligenstädter Park. Praktisch sind  vor allem die vielen Holzbänke an den Wegrändern, bunte Blumenbeete spenden dem 9 Hektar großen Areal leuchtende Farben.

ParkStationGröße
FellingerparkSilbergasseS
HeiligenstädterparkArmbrustergasseM
Hugo-Wolf-ParkHugo-Wolf-ParkS
Raimund-Zoder-ParkGlanzingS
Richard-Eybner-ParkSilbergasseS
SaarparkSaarplatzS
SetagayaparkBarawitzkagasseS
Strauss-Lanner-ParkOberdöblingS
WertheimsteinparkGunoldstraßeM
12.Februar-ParkBahnhof HeiligenstadtS

4 Parks im 20.Bezirk

Der Forsthauspark im Norden des Bezirks besticht vielleicht nicht mit Grünflächen und Blumenbeeten, doch eilt ihm ein Ruf unter Wiener Skateboardern voraus. 2011 wurde der Skatepark modernisiert, seither finden kleine Cups auf den Rampen des Parks statt.

ParkStationGröße
ForsthausparkForsthausgasseS
MortaraparkTraisengasseS
Friedring-Engels-PlatzFriedring-Engels-PlatzS
SachsenparkRauscherstraßeS

15 Parks im 21.Bezirk

Nach der Schneeschmelze übt die Donauinsel wieder ihre Reize aus. Ob picknicken, Radtouren oder von den Hängen die Schwäne in der Donau beobachten – die Donauinsel lädt Unternehmungslustige ein, die Grünflächen auch außerhalb der Festivalsaison zu besuchen. Einen besonderen Anreiz bietet die längliche Form der Insel im Sinne schöner Lauf- und Radstrecken.

ParkStationGröße
BisambergLangenzersdorfer StraßeS
DenglerparkWinkelackerstraßeS
DonauinselDonauinselL
Floridsdorfer AuparkFrömmlgasseS
FreiligrathplatzFultonstraßeS
Hans-Hirsch-ParkTöllergasseS
HaspingerplatzHaspingerplatzS
HeissparkDattlergasseS
Josef-Grössing-ParkDahliengasseS
Karl-Brunner-ParkStammersdorfer StraßeS
Karl-Seidl-ParkLeopoldauer PlatzS
Paul-Hock-ParkFloridsdorfer MarktS
Stadtwildnis TrillerparkJedlersdorfer StraßeS
Tora-San-ParkBroßmann PlatzS
Wasserpark FloridsdorfHubertus DammM

22 Parks im 22.Bezirk

Den Mittelpunkt des großflächigen Donauparks bietet der Irissee in dessen Hintergrund sich der Donauturm erhebt, der im Mai 2018 wieder öffnet. Silber-Pappeln und Blumenbeete zieren das Zentrum des Parks, der Donauturm als höchstes Gebäude Österreichs bietet einen atemberaubenden Blick auf die Skyline Wiens.

ParkStationGröße
Aktiv-Park-KagranKagraner PlatzS
JazzgartenEßling SchuleS
Blumengärten HirschstettenSpargelfeldstraßeS
DonauparkDonauturmL
FeuerwehrspielplatzPichlgasseS
Hannah-Arendt-ParkHannah-Arendt-PlatzS
Hirschstettner AuparkAm KrautgartenS
Ingeborg-Bachmann-ParkJüptnergasseS
Jakob-Bindel-ParkJakob-Bindel-PlatzS
Jakob-Rosenfeld-ParkSteigenteschgasseS
Parkanlage Kagraner PlatzKraygasseS
Parkanlage am KaiserwasserSchüttaustraßeS
Parkanlage KirschenalleeDuchekgasseS
LobauWegmayersiedlungL
LumbyeparkHoechlegasseS
MotorikparkOberfeldS
Seepark AspernSeestadtM
SchiffmühlenspielplatzGoethehofS
Teich HirschstettenBadeteich HirschstettenS
Schulgarten KagranKagranS
Trygye-Lie-ParkStavangergasseS
Yella-Hertzka-ParkJohann-Kutschera-GasseS

8 Parks im 23.Bezirk

Sommergrillereien im Freien stoßen in Wien nicht selten auf Hindernisse. Anders im Draschepark wo die Stadt Wien einen öffentlichen Grillplatz errichten ließ. Ein Teil des Areals besteht aus einem Waldpark. Die unebenenen Schotterwege und Wiesenwerden gern von Mountainbikern und Freizeitsportlern genutzt. Durch den großen Spielplatz kommen auch Familien im Draschepark auf ihre Kosten.

ParkStationGröße
DrascheparkTriester/A. Baumgartner Str.M
Druk-Yul-ParkFranz-Asenbauer-GasseS
Engelbert-Schliemann-ParkKaiser-Franz-Josef-StraßeS
Fridtjof-Nansen-ParkCorvinusgasseM
Inzersdorfer SchubertparkPurkytgasseS
Kellerberg LiesingKellerberggasseS
Maurer-Rathaus-ParkMaurer HauptplatzS
Maurer SchubertparkKaserngasseS

Die 28 schönsten Wiener Parks auf der Karte

Wenn dir unser Artikel gefallen hat und du gerne ein Rätselerlebnis der besonderen Art ausprobieren möchtest, schau doch einmal bei uns vorbei. Du findest uns ganz in der Nähe vom Schottentor. Man könnte sagen, der Votivpark ist unser Wartezimmer.

Crime Runners ist das Live Action Adventure in Wien und die Weiterentwicklung von Room Escape. Eingewoben in unsere Geschichte um den korrupten Politiker Simon Dickson, erwarten dich bei uns vielfältige Rätsel, Special Effects und eine Atmosphäre wie im Krimi. Schnapp dir ein paar Freunde und löst gemeinsam die Aufträge unseres Operators, einem Hacker auf der Mission, die Welt vor dunklen Machenschaften zu retten.

Crime-Runners-Banner